Durch Spezialböden ist es auch möglich, die behagliche Atmosphäre von Holzböden auch im Bad zu realisieren: Der Unterboden muss mit einer flexiblen Abdichtung gegen Feuchtigkeit geschützt werden. Das Parkett muss fachmännisch und vollflächig mit dem Untergrund verklebt werden. Die Randfugen werden mit einer dauerelastischen Fugenmasse abgedichtet.

Eine natürliche Hart-Öloberfläche garantiert einen wasserfesten, atmungsaktiven klimabeständigen Boden. Wassertropfen und stehende Nässe sollten trotzdem sofort aufgewischt werden, denn stehende Nässe setzt der Optik des Holzfußboden auf Dauer zu. Ebenso muss auf die Luftfeuchtigkeit geachtet werden, diese sollte dauerhaft nicht über 65% liegen.
Hin und wieder ist ein Nachölen notwendig.

Wenn man diese Spielregeln beachtet, kann man mit bloßen Füßen den warmen, behaglichen Holzfußboden auch im Bad genießen.